Leitlinien Leitfelder

[pb_slides group=“3″]

 

Leitlinien Leitfelder

Bisher waren in den meisten, öffentlichen Gebäuden
blinde und sehbehinderte Menschen auf die Hilfe Anderer angewiesen.

Um diesen Menschen mehr Selbstständigkeit und Unabhängigkeit bieten zu können, werden spezielle Boden- Leitlinien und Aufmerksamkeitsfelder verwendet.

Besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Markierung
potentieller Gefahren- Quellen gelegt.
Egal ob es sich dabei um einen Stiegenabgang,
eine Rampe oder um eine automatische Tür handelt.

Mit Leitlinien wird das Auffinden von Informationsstellen,
Aufzügen, Toilettenanlagen usw. erleichtert.

Diese Markierungen sind mit einem Blindenstock gut ertastbar
und in Gefahrensituationen auch für sehende Menschen
eine Hilfestellung, da sie auch mit Schuhen
gut ertastet werden können.